download Pdf Slow: Die Entscheidung für ein entschleunigtes Leben – Collateralloan.co

Der neue ganzheitliche Ansatz des Slow LivingDie Sehnsucht nach Entschleunigung und Langsamkeit ist gro gerade weil in Beruf und ffentlichkeit Langsamkeit bei vielen als Schw che gilt In einer Welt, in der Millionen Transaktionen in einer Sekunde m glich sind, riecht bed chtiges Handeln nach Faulheit Langsamkeit in einer von Computern optimierten Berufswelt ist schlicht nicht vorgesehen Bei der t glichen Hetze bleiben immer mehr Menschen auf der Strecke Leistungsabfall, Burnout und Depression sind h ufig die Folgen Doch die Erkenntnis setzt sich durch Ohne innere Ruhe, ohne Mu e und Zeit zum Nachdenken sind wir nur Getriebene in einem Hamsterrad Und aus diesem Hamsterrad kommen wir nur dann heraus, wenn wir es konsequent anhaltenWinfried Hilles Buch ist eine F rsprache f r die Langsamkeit im Alltag, die R ckbesinnung auf das Wesentliche und die Wiedererlangung unserer menschlichen W rde Der Autor berichtet von eigenen Erfahrungen und Beobachtungen, liefert vielf ltige Beispiele aus der Slow Praxis und ordnet den neuen Trend gesellschaftlich ein Er gibt zahlreiche Impulse daf r, wie man sein Leben mit dem Prinzip Langsamkeit wieder neu ausrichten kannDas Buch f r den neuen ZeitgeistEin Pl doyer und ein Wegweiser zu einer Konzentration auf das WesentlicheDie Motivation f r einen bewussten und positiven Neustart


3 thoughts on “Slow: Die Entscheidung für ein entschleunigtes Leben

  1. Buchmagie Buchmagie says:

    Wir sind gestresst, arbeiten viel zu viel, und alles um uns herum dreht sich immer schneller Multitasking und immerzu online sind die Gebote der Stunde Unser Alltag gleicht der rasanten Schnittfolge eines Actionfilms Da stellt sich die Frage, wann haben wir eigentlich einmal Zeit zum Luftholen, zum bewussten Innehalten Bei der t glichen Hetze bleiben leider immer mehr Menschen auf der Strecke Leistungsabfall, Burnout und Depression sind nur einige der Folgen.Mit SlowLiving hat der Autor Winfried Hille einen ganzheitlichen Ansatz zur Entschleunigung und Langsamkeit geschaffen, eine F rsprache f r R ckbesinnung auf das Wesentliche und die Wiedererlangung unserer menschlichen W rde.In seinem Buch berichtet der Autor von eigenen Erfahrungen und Beobachtungen und liefert vielf ltige Beispiel aus der Slow Praxis, dabei gibt er zahlreiche Impulse, wie man sein Leben mit dem Prinzip Langsamkeit wieder neu ausrichten kann.Mann kann schon sagen, das Buch ist ein Pl doyer und ein Wegweiser, ein Wegweiser zu Achtsamkeit und Konzentration auf das Wesentliche.Sehr berzeugend stellt der Autor sein Konzept vor und l dt den Leser dabei zu einem bewussten und positiven Neustart ein Dabei gibt er zahlreiche Beispiele und geht Schritt f r Schritt die wesentlichen Lebensbereiche durch Sehr sch n finde ich dabei seine Herangehensweise, dabei zeigt er den jeweiligen Gewinn f r den Leser in der jeweiligen Situation auf.Mich hat das Konzept des Autoren sehr berzeugt, vieles hat mich dabei nachdenklich gemacht und zum Umdenken gebracht Meine Empfehlung f r dieses Buch ist es sich Zeit zu lassen, Zeit zum Nachdenken und sich Notizen zu machen, dann wird dieses Buch zu einer wertvollen Hilfe werden.


  2. NinaW NinaW says:

    Zeit das ist ein Wort, welches ich in den letzten Tagen sehr oft gebraucht habe Insbesondere im folgenden Zusammenhang Ich habe keine Zeit.Doch was genau hei t eigentlich Zeit haben Zeit ist ein bedeutsames und gehaltvolles Wort und wird oft missverstanden Zeit haben, sich Zeit nehmen, einfach Zeit f r sich haben es gibt viele Aspekte, die man im Zusammenhang mit der Zeit untersuchen kann In meinem Fall war es das nicht Zeit haben Ich kam mir gehetzt vor, eilte immer von einem Termin zum n chsten, mein gesamter Tag jede Stunde, jede Minute sogar jede Sekunde schien f r mich durchgetaktet zu sein doch die Taktung kam noch nicht einmal immer von mir selbst Vielmehr wurde ich oftmals von anderen verplant Man hat mir meine Zeit in gewisser Weise geraubt Doch was kann ich dagegen tun Wie kann ich damit umgehen Und wie schaffe ich es, dass ich wieder etwas mehr Zeit in mein Leben bringe und diese auch sinnvoll nutze Das Buch von Winfried Hille hat mir einen sehr guten Ansatz gezeigt, denn zun chst einmal f hrt er auf, was Zeit eigentlich ist und wer oder durch was und diese oftmals geraubt wird Denn tats chlich haben wir jeden Tag immer dieselbe Anzahl von Stunden, Minuten und Sekunden zur Verf gung, um sie auch f r uns zu und unsere Vorhaben zu nutzen Doch genau da liegt die Krux Zeit nutzen Wenn wir die Zeit einfach so verstreichen lassen, dann ist es f r uns verplemperte Zeit nicht genutzte Zeit Immerhin h tten wir doch so vieles erledigen k nnen Und genau das ist das Problem in unserer heutigen Zeit wir bekommen vorgelebt und teilweise sogar vordiktiert, dass wir unsere Zeit sinnvoll nutzen sollen, um diese effizient einzusetzen Heute, im Zeitalter der digitalen Welt und der Social Media ist jeder immer berall und auch immer berall erreichbar und vernetzt Wie sch n waren doch die Zeiten ohne Handy Ohne dieses Gef hl st ndig dabei sein zu m ssen und erreichbar sein zu m ssen Heute geht man nicht mehr ohne aus dem Haus St ndig huscht der Blick zum Smartphone, man k nnte ja was verpassen Dabei findet das Leben genau JETZT statt und zwar vor mir oder in mir und nicht nur in meinem Handy oder im Internet.Winfried Hille zeigt uns Mittel und Wege, wie wir es schaffen, unsere Zeit auch tats chlich f r das zu nutzen un, f r das es auch tats chlich gebraucht wird f r uns selbst Einmal Zeit f r mich bitte Einmal mit mir selbst allein sein, mit mir selbst warten und die Zeit tats chlich mal einfach mit Nichtstun verbringen, mir mal selbst wieder klar werden, was wirklich z hlt n mlich ich selbst Dolce Far Niente Das s e Nichtstun Nur, weil ich meine Zeit nicht damit verbringe, mehrere Dinge auf einmal zu tun und w hrend ich diese tue bereits an zehn weitere Dinge zu denken, die ich jetzt noch tun k nnte oder gleich tun werde, also alles durchplane, hei t es nicht, dass diese Zeit vertan ist Im Gegenteil, komme zur ck ins Hier und Jetzt, erlebe den Moment, genie e ihn und lausche darauf, was du jetzt brauchst Vielleicht m chtest du mal nicht immer f r alle und jeden erreichbar sein, vielleicht m chtest du einfach mal f r dich selbst sein Alles ausschalten, keinem Radio oder Fernseher lauschen, keine Nachrichten lesen oder schreiben und einfach nur mal alles weglegen Vielleicht auch kein Buch lesen, sondern nur im Moment verweilen, auf der Couch liegen und das wars Denn auch diese Zeit ist eine gute Zeit und niemals vertan, denn in eben dieser Zeit hast du dich wieder auf das besonnen, was f r dich wichtig ist und das bist DU Mich hat dieses Buch nicht nur zum Nachdenken angeregt, sondern auch zum Innehalten und horchen Ja, auch ich habe w hrend den ersten Seiten meine Gedanken schweifen lassen Meist kamen solche Gedanken wie Ich muss noch oder daran muss ich denken und irgendwann hat mich dann der Text wirklich gefasst und ich habe ihn erfasst und tats chlich wahrgenommen und auch umgesetzt Ich habe nicht weniger Zeit als an anderen Tagen, die Zeitspanne ist immer dieselbe, es kommt nur darauf an, wie ich sie wahrnehme Auch eine Wartezeit inmitten einer Menschenschlange an der Kasse kann ich nutzen und einfach mal mich selbst warten, anstatt mich aufzuregen und mich stressen zu lassen.Mit vielen kleinen Geschichten und Slow Stopps zeigt Winfried Hille auf, wie sehr wir doch schon an dieses beschleunigte Leben angeschlossen sind und dass es nicht viel kostet, uns aus eben diesem wieder zu befreien Es kostet meist nur einen Knopfdruck, einfach alle Ger te auszuschalten und sich mal nicht von allem unter Zeit Druck setzen zu lassen, sondern nur ich selbst zu sein.Ihr seht also, wir alle k nnen unsere Zeit nutzen und einteilen, wie wir es m chten Wir alle haben die Kraft dazu Und vielleicht habe ich euch mit meinem Text auch zum Nachdenken und Neustrukturieren angeregt und vielleicht legt auch ihr jetzt einfach das Handy weg, macht den Fernseher aus und das Radio auch und legt euch gen sslich auf die Couch, genie t eure Tasse Kaffee und tut einfach mal nichts.Im brigen sicherlich habt ihr auch gemerkt, dass es in diesem Text ebenfalls um die Achtsamkeit geht Das Thema besch ftigt mich nach wie vor und ist berall zu finden Und ja, jetzt werde ich mich auch mit meiner Tasse Kaffee zur ckziehen


  3. M. Lehmann-Pape M. Lehmann-Pape says:

    Downsizing oder eben Ent Schleunigen , also es Slow angehen, das ist seit Jahren und zu Recht ein wichtiges Thema Nicht nur in der intellektuellen Diskussion, sondern ganz handfest und praktisch.Verdichtung der Arbeitszeit, Reduzierung der Jahre der Schulausbildung, Erwartung hoher Mobilit t und F higkeiten zum Multitasking, auch in der Freizeit eine Anh ufung vielfacher Angebote, gepaart mit dem immer h heren Interesse der Selbstoptimierung Da ist, wenn schon vielleicht nicht der althergebrachte Stre , aber doch eine hohe F llung der eigenen Zeit mit vielen Interessen an der Tagesordnung.F r manche mag das unabdingbar sein, viele aber sp ren durchaus sich steigernde negative Folgen dieser st ndigen Aktivit t Was die Statistik an Steigerung des Verbrauchs von Schlaftabletten, Antidepressiva, Burnout und sonstigem aufzeigt zeigt, dass eine st ndige Be Schleunigung nicht unbedingt gesunde Folgen hat.Eine Entschleunigung aber bedarf, da hat Winfried Hille recht, in der heutigen Zeit tats chlich zun chst eine echte, pers nliche Entscheidung f r einen gewissen Ausstieg aus dem Hamsterrad und dann eine andere Ausrichtung des eigenen Lebens auf eine gewisse Entschleunigung hin.Denn zun chst, so formuliert Hille, hat man ja einfach keine Zeit , um mal mehr Zeit f r sich zu haben.Mit folgen, denn letztendlich stimmt auch die Folgerung, die Hille zieht Wir hetzen von uns weg.Beides stellt Hille berzeugend und sehr verst ndlich im Buch dar und bietet ebenso vielfache Hilfestellung f r die eigenen berlegungen und f r die eigene, daraus folgende, Praxis.Was es mit dem subjektiven Gef hl f r Zeit und mit deren Nutzung auf sich hat, wie man der konomischen Falle der Zeit, zun chst ein st ckweit, entkommen kann, damit legt Hille im ersten Kapitel des Buches die Grundalge f r den Weg aus dem ersch pften Ich heraus.Und geht dann wesentliche Lebensbereiche Schritt f r Schritt durch Nie mit mahnendem Zeigefinger oder ideologischer berh hung, sondern grunds tzlich auf den jeweiligen Gewinn hinweisend, der in einer langsamen Herangehensweise zu finden sein wird.Sei es beim Slow Walking, bei geplanter Langeweile und wie man die nicht nur aush lt, sondern sogar genie en lernt , sei es bei der Wiederentdeckung, dass Liebe Zeit braucht und wie man diese Geduld findet, sei es Zeit f r Beziehungen oder aktuelle auch Moden wie Slow Food.Mit Empathie, mit eigenen Anekdoten mit einem Aufruf zur eigenen Entscheidung am Ende des Buches bietet Hille in ruhigem und sachlichem Ton einen breiten berblick ber die Entschleunigung wichtiger Lebensbereiche und ebenfalls eine tiefe Motivation zu derselben samt praktischer Ratschl ge f r den Leser.Das Ganze zudem graphisch in den wichtigen Merkteilen gut gestaltet und eine Zusammenfassung von Regeln ganz zum Schluss f hren zu einem gut m glichen Arbeiten mit dem Buch.